Historische Ansicht des Unternehmens

Unternehmen

Unser Ursprung

Spezialprodukte aus Kohlenstoff und Grafit

Mit über 150 Jahren Erfahrung in der Herstellung von Kohle- und Grafitprodukten, verbunden mit ständigen Weiterentwicklungen, zählt Graphite Cova in diesem Bereich zu den führenden Unternehmen weltweit.

1855 in Nürnberg gegründet, produzierte unser Werk zunächst Bleistifte sowie später Kohlestifte für Lichtbogenlampen, bis die Produktion Anfang des letzten Jahrhunderts auf Kunstkohle und Elektrografit umgestellt wurde.
Alle Aktivitäten sind in einer Unternehmensgruppe konzentriert, zu der die folgenden Gesellschaften gehören:

  • Graphite Cova GmbH
  • Bavaria Carbon Specialities GmbH
  • Bavaria Carbon Holdings GmbH
  • Bavaria Electrodes GmbH i.L.
1850
1855

Conrad Conradty gründet eine Bronzefabrik in Nürnberg. Kurz darauf findet eine Erweiterung um die Blei- und Farbstiftherstellung statt.

1880

Verlagerung des Unternehmens nach Röthenbach an der Pegnitz unter dem Namen C. Conradty.

1884

Umstellung der Produktion auf Kohlestifte für elektrische Bogenlampen (Noris- und Kronen-Kohlestifte).

1900
1909

Erweiterung der Produktion um Elektrografit.

1917

Fertigstellung des Elektrodenwerks: C. Conradty ist erster Produzent von Grafitelektroden auf dem Kontinent.

1970
1973

Joint Venture C. Condradty mit Technica (Bulgarien). Gründung der ConTech als Unternehmen zur patentierten Beschichtung von Grafitelektroden.

1974

Joint Venture der Condradty und V.A.W (Deutschland. Gründung der Cova Kunstkohle- und Grafitgesellschaft: Enstehung des Markennamens COVA.

2000
2004

Graphite India Ltd. übernimmt die Conradty-Gruppe. Der Name wird in Graphite Cova GmbH geändert.

Bild