Die Darstellung zeigt die technischen Merkmale unserer Elektroden. Sofern nicht anders angegeben, basieren die Zahlen auf Raumtemperatur. Die Durchschnittswerte differieren je nach Durchmesser.

Hoher Reinheitsgrad

Der hohe Reinheitsgrad unserer Grafitelektroden erfüllt höchste
Kundenanforderungen.


Thermoschockbeständigkeit

Neben der mechanischen Beanspruchung müssen Grafitelektroden hohen
thermischen Schockbelastungen standhalten. Eine hohe Schockbeständigkeit wird
durch sorgfältige Auswahl der Rohstoffe, deren Rezeptur und Verarbeitung erzielt.
Dadurch wird die Elektrodenfestigkeit verbessert und das Risiko von Rissbildungen
bei hoher Belastung aufgrund von unzureichendem Temperaturausgleich unter
schwankenden Einsatzbedingungen größtenteils ausgeschlossen. Die gewünschte Schockfestigkeit erreicht man durch eine gezielte Abstimmung der entscheidenden Materialeigenschaften wie thermische Ausdehnung, Wärmeleitfähigkeit, Festigkeit und Elastizität.
Keine Beschreibung
Veränderung der physikalischen Eigenschaften von Elektrografit in Abhängigkeit von der Temperatur
Mechanische Festigkeit

Von Extremfällen abgesehen können Grafitelektroden einer hohen mechanischen
Belastung während des Einsatzes im Lichtbogenofen standhalten. Die höchste
mechanische Festigkeit wird im höheren Temperaturbereich erreicht, wenn die
stärkste mechanische Beanspruchung auftritt. Besonders wichtig ist die mechanische Festigkeit bei den durch Seitenoxidation reduzierten Elektrodenspitzen.

Elektrischer Widerstand

Eine wichtige Eigenschaft von Grafitelektroden ist der niedrige elektrische Widerstand, der für die Bewältigung hoher Stromdichten, denen Elektroden und Nippel im Lichtbogenofen ausgesetzt sind, eine entscheidende Rolle spielt.